In Octavo : die Formveränderung der "Kleinen Historien" auf dem dänischem Buchmarkt vom 16. bis zum 19. Jahrhundert

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingBook chapter

Abstract

Abstract in German
Die "Kleinen Historien" bildete zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert eine eigene Gattung auf dem Buchmarkt, die weder geschlossen noch statisch war. Die "Kleinen Historien" wurden in Oktav gedrucht, innerhalb dieses starren Formats jedoch veränderten sie im Laufe der Zeit ihre Form, und die Texte wurden dann der neuen Form angepasst. Wie das vonstatten ging, wird anhand der Ausgaben der 'Historie von Doktor Faust' untersucht.

Details

Authors
Organisations
Research areas and keywords

Subject classification (UKÄ) – MANDATORY

  • Cultural Studies

Keywords

  • book history
Original languageGerman
Title of host publicationText - Reihe - Transmission : Unfestigkeit als Phänomen skandinavischer Erzählprosa 1500-1800
EditorsJürg Glauser, Anna Katharina Richter
PublisherA. Francke Verlag
Pages5-27
ISBN (Print)9783772082931
Publication statusPublished - 2012
Publication categoryResearch
Peer-reviewedYes