Recent findings shed light on the aetiopathogenesis of Sjogren's syndrome

Forskningsoutput: TidskriftsbidragArtikel i vetenskaplig tidskrift

Abstract

Abstract in German
Das systemische klinische Bild der Patienten mit SS kann auf eine Disposition vieler Zellarten zurückgeführt werden, bei einer Konfrontation mit Stressreizen überzureagieren. Dies beeinflusst die elementaren zellulären Vorgänge wie Apoptose und Acethylcholine-Rezeptor-Signalvermittlung. Diese Hyperreaktivität des Gewebes kann auch die beobachteten autoimmunogenen Eigenschaften erklären und könnte eine ätiopathogenetische Determinante beim SS darstellen.

Detaljer

Författare
Enheter & grupper
Forskningsområden

Ämnesklassifikation (UKÄ) – OBLIGATORISK

  • Mikrobiologi inom det medicinska området

Nyckelord

Originalspråkengelska
Sidor (från-till)23-26
TidskriftAktuelle Rheumatologie
Volym30
Utgåva nummer1
StatusPublished - 2005
PublikationskategoriForskning
Peer review utfördJa